Lafnitz nach 3:0 in Dornbirn nahe dran an Leader Liefering

7. November 2020 in 2. Liga Nur ein Punkt fehlt auf Tabellenspitze - Puschl, Kröpfl und Gremsl fixierten sechsten Saisonsieg

Der SV Lafnitz ist auch nach der 9. Runde der 2. Fußball-Liga erster Verfolger des nichtsaufstiegsberechtigten Leaders FC Liefering. Die Steirer feierten im einzigen Samstagsspiel beim FC Dornbirn dank einer klaren Steigerung in der zweiten Hälfte einen verdienten 3:0-(0:0)-Erfolg und rückten damit in der Tabelle bis auf einen Punkt an die "Jungbullen" heran. Der Tabellenführer hatte am Freitag mit einem Heim-0:3 gegen SKU Amstetten die erste Saisonniederlage kassiert.

Im Kampf um den einzigen Aufstiegsplatz erarbeitete sich Lafnitz einen Drei-Punkte-Vorsprung auf den Dritten Austria Klagenfurt. Der Vierte Blau-Weiß Linz, der am Sonntag noch im Oberösterreich-Duell bei Vorwärts Steyr gastiert, ist vier Zähler entfernt.

Die Vorarlberger hatten vor der Pause nach einem vergebenen Lafnitz-Elfmeter durch Mario Kröpfl (7.) noch die besseren Chancen, blieben allerdings im Abschluss glücklos. Bei extrem starken Nebel behielten nach dem Seitenwechsel die Gäste die Übersicht. Matthias Puschl (57.), Kröpfl (62.) und Daniel Gremsl (72.) führten da mit einem Tripleschlag innerhalb kurzer Zeit die Entscheidung herbei. Für Lafnitz war es bereits der sechste Saisonsieg und der zweite in Folge. Dornbirn liegt nach je drei Siegen, Remis und Niederlagen auf Rang acht.

Artikel teilen: